Nachhaltigkeit

Der Tourismusbereich der BBS 14 begibt sich seit 2013 verstärkt auf eine sehr, sehr lange und spannende Reise – zu einem zukunftsfähigen Tourismus für alle Beteiligten. Und wie jede Reise begann auch diese mit einem ersten Schritt…

Seit 2013 hat die BBS 14 die Möglichkeit, an dem von global partnership e.v. initiierten Projekt „Initiierung eines nachhaltigen Tourismusprozesses in Hannover“ teilzunehmen und als Bildungspartner für die nächste Generation im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung Zeichen zu setzen. Dieses haben wir verstärkt in Form von Unterrichtseinheiten sowie Praxistagen in der Unterstufe der Berufe „Kaufleute für Tourismus und Freizeit“ sowie „Tourismuskaufleute (Kaufleute für Privat- und Geschäftsreisen)“ umgesetzt, so dass alle Auszubildenden im Tourismusbereich unserer Schule über ein erweitertes Wissen zum Thema „Chancen und Probleme eines zukunftsfähigen Tourismus“ verfügen. Die Projektinitiatorin stand uns dabei mit Rat und Tat zu Seite, so dass daraus neben einer Auftaktveranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit (http://www.youtube.com/watch?v=OJucyLbs4Lc ) und kontinuierlichen Informationen zum Stand des Projekts, die an die Lernenden weiter geleitet wurden, auch jährlich Praxistage mit Referenten stattfanden.

Unsere aktuellen Projekte finden Sie hier.

Neben der hohen Qualität der Vorträge war für uns ebenfalls wichtig, mögliche Verbesserungen oder Veränderungen für nachfolgende Veranstaltungen zu identifizieren. Hierbei kam der kompetenten Beratung des Projektpartners eine wichtige Rolle zu, da eine Umsetzung der Ideen um ein Vielfaches vereinfacht wurde und wir nun in der Position sind, weiterführende Schritte zu gehen...

Der Tourismusbereich der BBS 14 hat erkannt, dass dieses Wissen ein klarer Wettbewerbsvorteil für unsere Auszubildenden darstellt, da dieses Thema bereits in vielen Lebensbereichen in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Natürlich hoffen wir, damit auch Betriebe für dieses Thema interessieren zu können, denn nur, wenn es im Berufsalltag implementiert wird, kann sich ein nachhaltiger Tourismus entwickeln.

Wir haben aufgrund dieser Sachlage eine eintägige Fortbildung mit Herrn Marco Giraldo von TourCert zum Thema „CSR im Tourismus“ für alle Lehrenden des Tourismusbereichs durchgeführt und freuen uns darüber, dass dieser Tag sehr erfolgreich verlaufen ist. In diesem Zusammenhang möchten wir der Schulleitung der BBS 14 herzlich dafür danken, dass wir die Möglichkeit dazu erhalten haben - es zeigt uns, dass die Bemühungen um eine zukunftsorientierte Ausbildung von den Verantwortlichen mit getragen und befürwortet werden.

Ergebnisse dieses Tages sind u.a.

Ausweitung von partiellen Informationen im Unterricht hin zu einem durchgängigen Konzept für alle Lernfelder.

Das Modellunternehmen der BBS 14 wird so konzipiert, dass eine Verbesserung nach dem TourCert-Check für Reisebüros innerhalb von drei Jahren erfolgen kann (vgl. www.tourcert.org ).

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, Zertifikate für bestimmte CSR-Online-Schulungen zu erwerben – und damit ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Alle Schülerinnen und Schüler können in ihren Unternehmen zu diesem Thema fruchtbare Beiträge leisten- und damit wegweisend sein für die Kundenwerbung im eher hochpreisigen Segment.

Die Informationen zum Wettbewerb FAIRWÄRTS (vgl. www.fairwaerts.de) werden an alle Auszubildende weitergegeben, so dass alle Büros die Möglichkeit haben, sich weiter zu entwickeln und neue Stärken und Wettbewerbsideen zu entdecken.

Es werden Ideen für Projekte zum Thema „Nachhaltiges Reisen“ entwickelt, die im Rahmen des Unterrichts in den entsprechenden Lernfeldern der beiden Ausbildungsberufe umgesetzt werden sollen (z. B. Organisation eines „nachhaltigen“ Frühstücks im Rahmen des Praxistages)

Wir freuen uns sehr, dass wir dazu beitragen können, Tourismus nachhaltig – und somit positiv- weiter zu entwickeln und sind sicher, dass wir mit diesen Qualifizierungsangeboten einen weiteren Baustein für eine lebendige Lernortkooperation und eine qualitativ hochwertige Ausbildung an der Berufsschule präsentieren.