Sport- und Fitnesskaufmann/Sport- und Fitnesskauffrau

Über den Beruf

Sport- und Fitnesskaufleute nehmen Verwaltungs- und Organisationsaufgaben in Sportbetrieben wahr. Sie betreuen Mitglieder sowie Kundinnen und Kunden und beraten über Sport- und Bewegungsangebote. Durch ihre Tätigkeit tragen sie zu einem reibungslosen Sportbetrieb bei.

Ihre Aufgaben erfordern Kenntnisse der Betriebswirtschaft, des Finanz- und Rechnungswesens, der Büroorganisation, aber besonders auch Kenntnisse der Rahmenbedingungen, unter denen Leistungen im Sport (Sportverein oder kommerzieller Sportbetrieb) entstehen und angeboten werden.

Die Tätigkeiten erfolgen vorwiegend im direkten Kontakt mit Personen oder Gruppen und erfordern soziale und kommunikative Fähigkeiten.

Zu den Ausbildungsbetrieben zählen: Verbände, Vereine, Betriebe der Fitnesswirtschaft, kommunale Sport- und Sportstättenverwaltung.